IJSO-Camp 2018

Das IJSO-Camp 2018 fand vom 29.07.2018 bis zum 04.08.2018 in der Jugendherberge Hannoversch Münden statt.

Zum zweiten Mal fand mit Teilnehmenden aus drei Bundesländern das Vorbereitungs-Camp zur Internationalen JuniorScienceOlympiade (IJSO)in der letzten Sommerferienwoche in Kooperation mit dem hessischen Kultusministeriums, dem Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) in Kiel, der Albert Schweitzer Schule Kassel, dem Schülerforschungszentrum Nordhessen (SFN), der Universität Kassel und verschiedenen Schülerwettbewerben statt.

Das IJSO-Camp soll die Teilnehmerinnen und Teilnehmer speziell auf die erste Wettbewerbsrunde der International Junior Science Olympiade (IJSO) vorbereiten. Dazu durchliefen die Teilnehmenden in den Räumen der Albert Schweitzer Schule die Nawigator-MINT-Rallye des IPN Kiel. An verschiedenen Stationen konnten die Teilnehmer so verschiedene Fertigkeiten des Experimentierens erlernen. Erstmalig dieses Jahr gab es zusammen mit der MINT-Akademie des SFN Informationen zu verschiedenen Schülerwettbewerben. Neben der World Robot Olympiad (WRO) und Jugend forscht wurden der Physik-Weltcup GYPT/IYPT und verschiedene Scienceolympiaden aus Biologie, Chemie und Physik vorgestellt und die Teilnehmenden konnten bei einigen dieser Wettbewerbe ebenfalls noch einsteigen.

Neben dem Wettbewerbstraining fanden zusätzlich Exkursionen in und um Kassel mit meist wissenschaftlichem Hintergrund statt. Nach einer spannenden, lehrreichen und unvergesslichen Besichtigung des Klärwerks Kassel folgte die eigenhändige Untersuchung von kleiner Drusel, Fulda, Weser und Werra. Mit einer stimmungsvollen Nachtwächterführung durch die Altstadt Hann. Mündens gab es einen Abstecher in lokale Kultur und Geschichte. Das Highlight des Exkursionsprogramms war aber ein ganztägiger Besuch der Uni Kassel.

Neben einer Führung durch die Labore der Arbeitsgruppe Experimentalphysik IV von Prof. Ehresmann konnten die Teilnehmenden auch selber aktiv werden. Beim Besuch der Labore der biologischen Sicherheitsstufe S1 von ScienceBridge führten die Schülerinnen und Schüler selber DNA-Analysen durch, während die Arbeitsgruppe physikalische Chemie von Prof. Fuhrmann-Liekere in spannendes Workshop-Programm zum Thema LCD-Displays vorbereitet hatte. Zum Abschluss gab es noch eine atemberaubende Tieftemperaturphysik-Verführung mit flüssigem Stickstoff bei -196°C!
Bei der Abschlussveranstaltung am letzten Tag in der Albert Schweitzer Schule Kassel zeigten sich alle Teilnehmende sehr begeistert von dieser Woche der Wissenschaften. Einige meldeten sich gleich schon für das im kommenden Jahr wieder in der letzten Sommerferienwoche stattfindende Camp an.

Während des Camps haben wir einige Videoaufnahmen gemacht. Hier finden Sie den Video Rückblick:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Unser Instagram-Feed gibt einen kleinen Einblick in das Camp:

Something is wrong.
Instagram token error.
Load More